berlin asylum, horror, kurzgeschichten, lesung, musik
Schreibe einen Kommentar

„Berlin Asylum – Kapitel IV: Totenstille“ am 25.11.2016

Poster Berlin Asylum Totenstille

Kurz vor Jahresende schließt sich der Kreis. Meine Geschichte „Totenstille“, als abschließendes Kapitel der ersten Staffel der „Berlin Asylum“ (Berlins einziger Partyreihe mit der Symbiose aus Lesung und dunkler Musik), nimmt seine Hörer*innen mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Spielten die letzten drei Geschichten noch in der Gegenwart, so findet die Handlung diesmal überwiegend Mitte des 19. Jahrhunderts statt.

Ophelia und unser Protagonist sind auf eine Weise über Jahrhunderte hinweg verbunden, die bis zum Ende von „Böses Blut“ wohl kaum jemand erwartet hätte. Wie und warum und welche Rolle die Toten dabei spielen, all das und mehr wird sich klären. Der Handlungsbogen, der mit „Zimmerservice“ begann, sich dann über „Filetstück“ und „Böses Blut“ erstreckte, findet nun mit „Totenstille“ seinen Abschluss.

Die „Berlin Asylum“-Geschichtenreihe war für mich Premiere und Herausforderung gleichermaßen. Ich schreibe zwar sonst auch Geschichten, die im selben Universum spielen (auch wenn man das nur merkt, indem man auf Details achtet), aber eine echte Fortsetzungsgeschichte war für mich Neuland.

Für 2017 ist geplant, dass die Geschichten in leicht erweiterter Form (quasi als „Author’s Cut“) als Sammlung erscheinen. Ob als e-Book oder Print steht noch nicht fest. Wir werden sehen.

Zunächst aber laden wir zur

„Berlin Asylum – Kapitel IV: Totenstille“ am 25.11.2016

ins maze Berlin (maze bei Facebook)

zur „Berlin Asylum – Kapitel IV: Totenstille“ (Event bei Facebook)

Eintritt: 5 Euro

Beginn: 22 Uhr / Lesung: 22:30 Uhr

Musik gibt’s natürlich wie immer von DJ von Stimmgewalt (Goth:Rock:Metal:Electro) und DJane Hekate (Apocalyptic and Ritual Sounds).

Das großartige Artwort auf Flyer und Poster stammt übrigens wie gewohnt von Farina Fröde. Wir verneigen uns in Ehrfurcht und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Unterstütze mich auf Patreon! Danke 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*